© 2018 by Tierfreunde Bodenseekreis e.V.

Neuwahlen bei den Tierfreunden Bodenseekreis e.V.

 

Im vergangenen Jahr hat sich einiges getan bei den Tierfreunden Bodenseekreis e.V. So gab es am 20.4. eine sehr informative Hauptversammlung, dazu die turnusmäßigen Neuwahlen.

Die Vorsitzende Ulrike Denninger betonte die Notwendigkeit von Tierheimen und Tierschutzorganisationen, nachdem sich leider viele Menschen unüberlegt und ohne die nötige Kenntnis Tiere anschaffen. Trotz Widrigkeiten hat der Verein an dem Vorhaben, ein kleines Tierheim zu erstellen, festgehalten. Nun ist es bald geschafft. Der stellvertretende Vorsitzende Manfred Vogelbacher erläuterte näher, welche Schritte bisher nötig waren, bauliche und behördliche mit dem Ziel, den Fund- und Abgabetieren ein vereinseigenes, tiergerechtes  Zuhause zu geben. Anhand von Fotos und Plänen konnte er den jetzigen Zustand im und um das Haus zeigen, konnte erläutern, welche Maßnahmen noch vor der Umsetzung stehen, zum Beispiel Freigehege für die aufgenommenen Katzen.

Die zuständigen Tierpfleger bzw. ehrenamtlichen Helfer berichteten anschließend über die aufgenommenen Schützlinge. Unter den vermittelten Katzen waren auch einige alte Tiere, denen tierliebe Menschen noch einen schönen Platz geben konnten. Relativ viele kleine Heimtiere mussten aufgenommen werden. Meist war der Abgabegrund ungewollter Nachwuchs oder eine Allergie der Besitzer oder die Tiere vertrugen sich untereinander nicht mehr. Leider werden auch Tiere gebracht, die vernachlässigt wurden, weil man das Interesse an ihnen verloren hat. Für Fundhunde konnten die Besitzer schnell ermittelt werden.

Die Igelversorgung war im letzten Jahr wieder sehr pflegeintensiv. Ein Team von 5-6 Igelbetreuern kümmert sich um die Überwinterung geschwächter bzw. erkrankter Tiere sowie die Aufzucht von verwaisten Igelbabies. 

Dr. Barbara Staudt konnte von mehreren Wildtier-Rettungen berichten. Einem Schwan wurde sogar auf einem schaukelnden Boot ein Angelhaken entfernt.

Der Verein hatte 2017 zahlreiche Aktionen: Teilnahme an Straßenfesten, Weihnachtsmärkten, Flohmarkt, Kuchenverkäufe, Ponyreiten, Unterrichtsbesuche und ein schönes Grillfest.

Im weiteren Sitzungsverlauf erfolgte der Kassenbericht durch die Kassiererin Corinna Schmid. Durch Kuchenverkäufe, Straßenstände, sparsames Wirtschaften und viel Eigenarbeit konnten die laufenden Kosten für das neue Tierheim gestemmt werden. Die Kassenprüfer konnten Frau Schmid eine mit höchster Professionalität sehr korrekt geführte Kasse bescheinigen. 

Nach der einstimmigen Entlastung wurden die erste  Vorsitzende, der stellv. Vorsitzende, die Schriftführerin und eine Beisitzerin im Amt bestätigt und mit deutlicher Mehrheit für eine weitere Periode gewählt. Zum Bedauern stand Corinna Schmid aus persönlichen Gründen als Kassiererin nicht mehr zur Wahl. Ihre Nachfolgerin wurde Dr. Barbara Staudt. Ihren bisherigen Beisitzer-Posten übernimmt nun Daniela Speich. Beide wurden einstimmig gewählt.

Ulrike Denninger bedankte sich für das Vertrauen. Sie appellierte an die Mitglieder, an den Vereinsaktionen teilzunehmen und an den regelmäßigen Stammtischen.

Bildunterschrift:

Die neue Vorstandschaft (von l. nach r.): die Beisitzer Daniela Speich, Daniela Ehrlinger, Schriftführerin Uschi Gärtner, Vorsitzende Ulrike Denninger, stellv. Vorsitzender Manfred Vogelbacher, Kassiererin Dr. Barbara Staudt.